Deutsch English

Laserbehandlung

Was ist Lasertherapie?

Das Wort Laser ist die Abkürzung für die englische Bezeichnung Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation. Physikalisch handelt es sich um elektromagnetische Wellen, ähnlich dem Licht. Die Laserstrahlen sind aber im Gegensatz zum herkömmlichen Licht hochenergetisch und stark gebündelt.

Wie wirkt der Laser?

In der Hausarztpraxis wird mit dem Softlaser behandelt. Die auch als Low-Level-Lasertherapie bezeichnete Anwendung erzielt in den Zellen bestimmte photochemische Reaktionen. Dadurch bewirkt der Laser im bestrahlten Bezirk einen

  • entzündungshemmenden
  • schmerzdämpfenden
  • abschwellenden
  • durchblutungsfördernden Effekt.

Wann wird der Laser angewendet?

Der Softlaser kann bei einer Vielzahl von orthopädischen Erkrankungen angewendet werden. Typische Anwendungsgebiete sind:

  • Arthrose
  • akute Verletzungen, wie z.B. Muskelfaserriss, Bluterguss, Verstauchungen
  • Sehnenscheidenentzündung
  • Tennisarm/Golferellenbogen
  • Fersensporn
  • Schleimbeutelentzündungen Daneben gibt es noch eine Vielzahl anderer Beschwerdebilder und Erkrankungen, bei denen die Lasertherapie angewendet werden kann.

Werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen?

Eine Lasertherapie kostet ca. 36€. Insgesamt werden zwischen 5 und 10 Anwendungen durchgeführt. Die privaten Krankenversicherungen übernehmen in der Regel die Kosten der Behandlung. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die Kosten leider nicht. Daher bieten wir gesetzlich versicherten Patienten die Lasertherapie als individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) an. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne!