Deutsch English

Coronaschutzimpfung

Seit 1.9.2021 kann 6 Monate nach vollständiger Grundimmunisierung eine Auffrischungsimpfung erfolgen. Unsere Praxis verwendet hierfür den Impfstoff von Biontech/Pfizer.

Aktuelles zur heterologen Coronaschutzimpfung ("Kreuzimpfung"): Laut der sächischen Impfkomission SIKO wird für Personen unter 60 Jahren, die eine Erstimpfung mit dem Wirkstoff von AstraZeneca erhalten haben, eine Zweitimpfung mit einem mRNA-IMpfstoff (Biontech/Pizer oder Moderna) empfohlen. Der Impfabstand von 12 Wochen sollte dabei eingehalten werden, um ein mögliches Risiko vermehrter thrombotischer Ereigneisse zu reduzieren. Bitte beachten Sie, dass eine heterologe Impfung im Ausland möglicherweise nicht anerkannt wird, da dies kein von der WHO anerkanntes Impfschema ist. Es kann also zu Problemen bei der Einreise kommen (Quarantäne, Einreiseverbot).

Aufgrund der akutell sehr guten Impfstoffliefermengen haben wir kurzfristige Impftermine zu vergeben.

Wenn Sie einen Termin haben, und Ihnen schon bekannt ist, welchen Impfstoff Sie erhalten werden, können Sie bereits vorab die Aufklärungblätter ausdrucken und ausfüllen.

Bitte beide Bögen ausdrucken und ausfüllen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des RKI.